Schweden
Glanzlichter Südschwedens

1. Tag: Anreise Lübeck – Travemünde – Fähre Die Hansestadt Lübeck ist das Ziel Ihrer ersten Etappe. In der malerischen Altstadt, die vor allem für das Holstentor und das prachtvoll…

Termin verfügbar
Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise Lübeck – Travemünde – Fähre
Die Hansestadt Lübeck ist das Ziel Ihrer ersten Etappe. In der malerischen Altstadt, die vor allem für das Holstentor und das prachtvolle Rathaus bekannt ist, haben Sie die Möglichkeit zu einem Abendessen in einem urigen, typisch norddeutschen Restaurant (Aufpreis). Nicht weit entfernt liegt das bekannte Ostseeheilbad Travemünde mit seiner schöner Uferpromenade. Am späten Abend heißt es hier Leinen los: Eine Fähre der TT-Line bringt Sie über Nacht nach Schweden.

2. Tag: Fähre – Trelleborg – Ystad – Växjö (Entfernung: 280 km)
Morgens Ankunft in Trelleborg, der südlichsten Stadt Schwedens. Der erste Höhepunkt ihrer Reise ist das Städtchen Ystad: Zahlreiche Fachwerkhäuser machen den Reiz des malerischen Stadtbildes aus. Weltweit bekannt wurde Ystad durch die hier spielenden Wallander-Krimis von Henning Mankell. Wenn Sie sich für Frühgeschichte ­interessieren, lohnt ein Abstecher zur Steinsetzung Ales Stenar: Hier sind rund 60 Granitblöcke, die vermutlich aus der ­Wikingerzeit stammen, in Form eines Schiffes aufgestellt. In Kivik können Sie anschließend eine typische Apfelmosterei besuchen und eine Kaffeepause mit Apfelkuchen einlegen (Aufpreis). Übrigens stammen etwa 50 % aller schwedischen Äpfel aus Kivik! Ihr heutiges Ziel ist Växjö, die Hauptstadt des sogenannten Glasreichs. In dieser Region hat das Handwerk der Glasbläserei eine lange Tradition. Von einst über 70 Glashütten gibt es heute noch etwas mehr als ein Dutzend - viele davon sind weltbekannt.

3. Tag: Växjö – Hyttsill im Glasreich (Entfernung: 100 km)
„Typisch schwedisch“ lautet das Motto des Tages. Wie wäre es morgens mit einem Bummel durch die Innenstadt von Växjö, vorbei am Dom und durch den Linné Park? Der berühmte Naturforscher Carl von Linné, nach dem er benannt wurde, lebte mehr als 30 Jahre lang in der Stadt. Sie besuchen anschließend einen Elchpark und beobachten den König der Wälder aus der Nähe. Im Juni sehen Sie vielleicht sogar niedliche Elchkälber. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der „Hyttsill“ in der berühmten Kosta Glashütte: Dazu gehören die Vorführung des Glasblasen, das traditionelle Essen mit Hering (= sill), Kartoffeln, einer lokalen ­Wurstspezialität, Kaffee und Käsekuchen, das Ganze mit musi­kalischer Untermalung. Am Abend Rückfahrt zu Ihrem Hotel in Växjö.

4. Tag: Växjö – Jonköping – Vättersee – Raum Stockholm (Entfernung: 420 km)
Der zweitgrößte See Schwedens, der Vättern, liegt auf Ihrer Route nach Norden. Die Stadt Jönköping, die an der Südspitze des Sees liegt, war früher für ihre Streichholzproduktion bekannt. Das interessante Streichholz­museum – übrigens das einzige der Welt – zeigt Werkzeuge und Streichholzmaschinen, die typische Wohnung eines Arbeiters, außerdem Tausende verschiedener Streichholzschachteln. Im hübschen Städtchen Gränna können Sie in einer der Zuckerbäckereien zusehen, wie die berühmten Polkagrisar entstehen und das Original probieren: die ­Zuckerstangen sind rot-weiß gestreift und schmecken nach Pfefferminz. Die schwedische Hauptstadt steht nun auf Ihrem Programm.

5. Tag: Raum Stockholm – Ausflug Inga ­Lindström-Land (Entfernung: 250 km)
Die Provinz Sörmland ist vielen bekannt aus den Verfilmungen der Liebesgeschichten von Inga Lindström. Hübsche Städtchen mit engen Gassen sowie Herrenhäuser prägen die Region. Bei einer Führung sehen Sie einige der Originalschauplätze, unter anderem im Badeort Trosa mit ­seinen hübschen Holzhäusern, der Flusspromenade und den ­vorgelagerten Schären. Im gemütlichen Café Marsipan­garden können Sie leckere hausgemachte Pralinen erstehen – ­natürlich auch welche aus Marzipan. Das Naturschutzgebiet Stendörren beeindruckt mit seinen vielen felsigen Inseln. Hier gibt es auch hübsche Spazierwege, die über kleine Brücken und Stege führen, sowie eine wunderbares Panorama vom Aussichtsturm.

6. Tag: Ausflug Stockholm (Entfernung: 50 km)
Ein Ausflug ins Zentrum Stockholms steht heute auf dem Programm: Die Stadt liegt wunderschön, verteilt auf vierzehn Inseln, an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee. Mit ihren prächtigen Bauten und zahlreichen Museen, umgeben vom Wasser, zählt sie zu den schönsten Hauptstädten Europas. Bei einer Führung sehen Sie unter anderem die Altstadt Gamlastan mit ihren idyllischen Gassen, das Rathaus (Stadshuset) und das prächtige Königliche Schloss. Wie wäre es mit einem typisch schwedischen Mittagessen in einem urigen Restaurant oder einer 50-minütigen „Royal Canal Tour“ auf idyllischen Wasserwegen (Aufpreis).

7. Tag: Raum Stockholm – Vänersee – Göteborg – Fähre (Entfernung: 470 km)
In der Nähe von Mariefred steht das durch einen Roman von Kurt Tucholsky bekannte Schloss Gripsholm. Es liegt eindrucksvoll auf einer Insel im Malärensee und zählt zu den bekanntesten Bauwerken Schwedens. Durch dichte Wälder, vorbei an Wiesen und Feldern reisen Sie weiter an den Vänern: Der größte See Schwedens ist etwa zehnmal so groß wie der Bodensee! Er beeindruckt außerdem mit ­seinen langen Stränden, zahlreichen Buchten und tausenden kleinen Inseln. Am Nachmittag erreichen Sie Göteborg. Die Metropole an der Westküste wird geprägt durch ihren bedeutenden Hafen, eine weltoffene Atmosphäre und schöne Parks, unter anderem den größten botanischen Garten des Landes. Am Spätnachmittag legt das Fährschiff der Stena Line in Richtung Kiel ab. Hier wird Ihnen ­bestimmt nicht langweilig: Restaurants und Bars, ein ­Casino, der Stena-Shop, ein Kino sowie ein Nachtclub sorgen für Abwechslung.

8. Tag: Freitag, Fähre – Kiel – Heimreise
Vorbei am weithin sichtbaren Marine-Ehrenmal von Laboe erreicht das Schiff am Morgen Kiel. Die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein liegt reizvoll am Südende der tief ins Land einschneidenden Kieler Förde. Schon 1882 fand hier die erste Segelregatta statt und noch heute zählt die „Kieler Woche“ zu den bedeutendsten Segelsport-­Veranstaltungen der Welt. Anschließend steht die letzte Etappe Ihrer Heimreise auf dem Programm.

Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine Mail an info@gehrig-touristik.de.

Diese Reise anfragen:
Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.